Als Mitglied hast Du viele neue Möglichkeiten im Forum: alle Links und Themen lesen, an Wettbewerben teilnehmen, unsere Galerie benutzen und vieles mehr, melde dich einfach an!

Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#151von Hexe » Sa 25. Jun 2016, 14:34

Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#152von Hundeli » So 26. Jun 2016, 08:25

:sd14:

tja, toll! Dann wenn es heiss ist, dürfen die Hundis nicht in öffentliches Wasser, das ja Allen gehört?

Verprasste Steuergelder, weil Wenige einfach nicht akzeptieren können, dass sie nicht allein auf der Welt sind..........

In den Sommermonaten könnte von Freitag, 15 Uhr bis Sonntag 15 Uhr, ein Hundeverbot an den Seeufern gelten. Dann kämen die Badegäste zu ihrem Recht auf Erholung, während Hundebesitzer in der Woche, wenn weniger Ausflügler da sind, die Uferwege mitnutzen könnten.

Aha, also die Zweitklassemenschen dürfen sich am WE nicht erholen, obwohl sie vielleicht sogar mehr arbeiten, als die NichthundehalterInnen?
Rechte haben also die Nichthundehalterinnen, toll nicht?

Kapier einer solche Regelungen......i-wie gäb es da noch etliche weitere Möglichkeiten alles mögliche zu teilen! z.B. Spazierwege am WE frei von Bikern, damit Kinder frei drauf laufen können?
Wiesen am WE frei von Schafen/Kühen, damit Familien stressfrei Blumensträusse pflücken können?

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 5681
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 100x in 88 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#153von Hexe » So 26. Jun 2016, 09:35

Kann ich dir nur zustimmen.
Aber es geht auch um die Wahlen, die demnächst sind, man hofft/weiß eben, dass die Mehrzahl der Wähler (wenn man denn überhaupt wählen geht) keine Hundehalter sind. :girlwarten:

ich meine, dass wird jetzt nur noch weiter bei den Befürworter/Gegner schüren.
Es ist immer ungut, wenn man keinen wirklichen Kompromiss findet/auf einen eingeht, da kommt immer Missstimmung auf und verhärtet am Ende nur die Fronten.

Ich glaube auch nicht so recht daran, dass sich die Hundehalter das gefallen lassen, wenn keine weitere Möglichkeiten, dass auch die Hunde ins Wasser dürfen, geboten werden.
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#154von Hundeli » Mo 27. Jun 2016, 05:38

:sd14:

hm, ich hab grad überlegt, wie das vor ein paar Jahren war...................ich bin total überzeugt, dass das Schüren von den Medien gegen die Hunde zu solchen blödsinnigen Regeln führte!
Früher war man i-wie gleichberechtigt.........die HuHas guckten, dass ihre Hundis keinen Blödsinn machen und die Nicht-Hundehalter störten sich nicht so sehr an den Tieren!

Aber ja, Du hast Recht! Tiere und andere Themen werden gern für Wahlreklame verwendet................eben alles Menschen die nur ihr Ego im Sinn haben!

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 5681
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 100x in 88 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#155von Hexe » Di 28. Jun 2016, 08:04

Früher war man i-wie gleichberechtigt.........die HuHas guckten, dass ihre Hundis keinen Blödsinn machen und die Nicht-Hundehalter störten sich nicht so sehr an den Tieren!

Ja, da war das noch alles ein "miteinander", da wurde auch von den Menschen nicht so sehr der Fokus auf die Hunde gelegt. Man hatte über anderes zu reden.
War ein Hund mal auffällig oder sprang jemand an, hat man sich kurz geärgert, das war es aber auch schon.
Heute geht das bis zu Gerichstverhandlungen....und oft ist eigentlich gar nichst passiert.

Damals konnten die Hundehalter ihre Hunde noch richtig einschätzen. War etwas wegen dem Hund, ging man zum Hundehalter und sprach mit ihm "Das geht so nicht" dann hat der Hundhalter auch Abhilfe geschaffen oder erklärt, wie das passieren konnte, heute laufen die Hundehalter weg, weil sie Angst vor den Folgen haben.

Die Hundeverordnungen (heutige Gesetze) sind keine Gesetze, die das Miteinander der Menschen fördert - eher im Gegenteil, jeder besinnt sich nur noch auf sich und versucht einen Vorteil für sich rauszuschlagen :girl_sad:
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#156von Hundeli » Mi 29. Jun 2016, 05:43

:sd14:

jaaaaaaa, aber das gilt für Alles!
Man erlebt ja nur noch Ego's und muss fast lernen auch so zu werden.....will man nicht untergehen!

Weisst, diese ganzen Hysterien werden eben auch von den Medien geschürt. Würden die nicht jedes Müh gleich als Schlagzeile nehmen und wieder Wichtiges berichten, wären viele Dinge nimmer sooooo tragisch. Aber eben, sie brauchen Begebenheiten um Leser/Zuhörer zu haben..........

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 5681
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 100x in 88 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#157von Hexe » Di 2. Aug 2016, 20:44

Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#158von Hundeli » Mi 3. Aug 2016, 06:00

:sd14:

jajaja, dann streiten sie halt weiter!
Scheinbar haben sie keine anderen Probleme..........

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 5681
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 100x in 88 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#159von Hexe » Mi 3. Aug 2016, 07:37

Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#160von Hundeli » Do 4. Aug 2016, 06:36

:sd14:

oh neee, ne Grüne! :sauer:

Ich kapier das ganze Gestreit nicht, da gehts doch nur um persönliche Rechthaberei............Würden die nicht über solche Dinge debattieren, wäre wohl auch gar kein Problem! Meist sind es ja nur sehr wenige Menschen, die eh an Allem was auszusetzen haben und darum reklamieren.

Weisst, ich frag mich wirklich immer mehr, haben diese Politikerleute nix gscheiteres zu tun? Da wären doch weiss Gott wichtigere Themen...........

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 5681
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 100x in 88 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#161von Hexe » So 7. Aug 2016, 09:11

Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#162von Hundeli » Mo 8. Aug 2016, 05:53

:sd14:

naja..............

Verbot von 8 bis 20Uhr, toll! Vorallem für Familien mit Kinder und Hund, die ja nachts baden gehen können, oder?

Übermässiges Gebell find ich selber nicht so toll, aaaaaaaaaaber, war das dort?

Im Gesamten darf man doch denken, die Menschen mit Hunden werden leicht diskriminiert.........aber jene mit weiss ich was dürfen alles?

Warum kommt denn keiner auf die Idee, dieses Gelände zu teilen und so Hundefreizone zu schaffen? Wär doch sowas wie ein friedlicher Kompromis oder?

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 5681
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 100x in 88 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#163von Hexe » Fr 2. Sep 2016, 16:18

Hunde dürfen seit zehn Tagen wieder ohne Leine an den Zehlendorfer Seen mitgeführt werden. Verkündet das Amtsblatt. Doch das Bezirksamt schweigt zur aktuellen Rechtslage. Ein Gastbeitrag.

Bei der FDP wurde das von der grünen Stadträtin und von der CDU unterstützte Hunde-Verbots-Chaos mit Kosten von ca. 100.000 € für den Steuerzahler beziffert.....
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#164von Hexe » So 4. Sep 2016, 13:27

"An keiner Stelle dürfen Hunde frei laufen"

.....die Stadträtin Christa Markl-Vieto (Grüne) stellt nun klar: "An keiner Stelle am Schlachtensee dürfen Hunde frei laufen: Der gesamte Schlachtensee und Krumme Lanke gelten als öffentliche Badestellen, weshalb überall dort, wo Menschen schwimmen gehen können, Hunde nicht erlaubt sind",

Ich dachte, das wäre gerichtlich gekippt worden? :jc_hmmm:
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#165von Hexe » Do 15. Sep 2016, 21:43

Für die Grüne Stadträtin Christa Markl-Vieto hatte die Hundeposse übrigens offenbar Konsequenzen: Sie wurde von ihrer Partei für die Bezirkswahlen nicht mehr aufgestellt…

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
:griiins:
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


VorherigeNächste

Forum Statistiken

Optionen

Beteilige Dich mit einer Spende
cron
size:0;cursor:pointer;outline:0;}