Als Mitglied hast Du viele neue Möglichkeiten im Forum: alle Links und Themen lesen, an Wettbewerben teilnehmen, unsere Galerie benutzen und vieles mehr, melde dich einfach an!

Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#31von Podifan » Fr 17. Apr 2015, 16:43

Gerade bei dem Herrn Schumacher spürt und liest man viel subjektives Empfinden.
Wenn das Verhältnis von vernünftigen und unauffälligen Hundehaltern zu den anderen so wäre, wie er es darstellt, wäre wohl überall deutlich mehr Zoff und es gäbe mehr Vorfälle mit Hunden.

Auch wäre interessant zu erfahren, woran er, der scheinbar nicht viel Ahnung von Hunden hat, es fest macht, das so viele Hunde nicht artgerecht gehalten werden!
"Heute hingegen leben viele Haushunde in fest umgrenzten, urbanen Umgebungen, und man erwartet von ihnen, dass sie wohlerzogener sind als das durchschnittliche Kind und gleichzeitig so eigenverantwortlich wie ein Erwachsener!"

John Bradshaw
Podifan
||
 
Beiträge: 9356
Registriert: 04.2012
Geschlecht: männlich
Wohnort: nördlicher Ldkr. Osnabrück
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 23x in 23 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#32von Podifan » Sa 18. Apr 2015, 12:06

"Heute hingegen leben viele Haushunde in fest umgrenzten, urbanen Umgebungen, und man erwartet von ihnen, dass sie wohlerzogener sind als das durchschnittliche Kind und gleichzeitig so eigenverantwortlich wie ein Erwachsener!"

John Bradshaw
Podifan
||
 
Beiträge: 9356
Registriert: 04.2012
Geschlecht: männlich
Wohnort: nördlicher Ldkr. Osnabrück
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 23x in 23 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#33von Hexe » Sa 18. Apr 2015, 15:27

Ich sehe nur von der einen Seite, nämlich die der Hundhalter, den Wunsch, nach einem Kompromiss.
Die andere Seite will nur ein absolutes Verbot
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#34von Hexe » Do 30. Apr 2015, 17:46

Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#35von Podifan » Do 30. Apr 2015, 17:55

Hexe hat geschrieben:CDU bietet Kompromiss an


Bei mir würde sich die Begeisterung erst mal in Grenzen halten!
Aber vielleicht besser als gar nichts?
"Heute hingegen leben viele Haushunde in fest umgrenzten, urbanen Umgebungen, und man erwartet von ihnen, dass sie wohlerzogener sind als das durchschnittliche Kind und gleichzeitig so eigenverantwortlich wie ein Erwachsener!"

John Bradshaw
Podifan
||
 
Beiträge: 9356
Registriert: 04.2012
Geschlecht: männlich
Wohnort: nördlicher Ldkr. Osnabrück
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 23x in 23 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#36von Hexe » Do 30. Apr 2015, 17:56

Ich würde nicht akzeptieren

Wo ist da der Sinn, wenn ein Badesee vorhanden ist und sich mein Hund auf der Strecke nicht abkühlen darf, wenn es nötig ist?
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#37von Podifan » Do 30. Apr 2015, 18:02

Hexe hat geschrieben:Ich würde nicht akzeptieren

Wo ist da der Sinn, wenn ein Badesee vorhanden ist und sich mein Hund auf der Strecke nicht abkühlen darf, wenn es nötig ist?


Ist auch der Hauptgrund, der mich zweifeln lässt!

Bin gespannt, wie es weiter geht.
"Heute hingegen leben viele Haushunde in fest umgrenzten, urbanen Umgebungen, und man erwartet von ihnen, dass sie wohlerzogener sind als das durchschnittliche Kind und gleichzeitig so eigenverantwortlich wie ein Erwachsener!"

John Bradshaw
Podifan
||
 
Beiträge: 9356
Registriert: 04.2012
Geschlecht: männlich
Wohnort: nördlicher Ldkr. Osnabrück
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 23x in 23 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#38von Podifan » Mo 4. Mai 2015, 17:25

"Heute hingegen leben viele Haushunde in fest umgrenzten, urbanen Umgebungen, und man erwartet von ihnen, dass sie wohlerzogener sind als das durchschnittliche Kind und gleichzeitig so eigenverantwortlich wie ein Erwachsener!"

John Bradshaw
Podifan
||
 
Beiträge: 9356
Registriert: 04.2012
Geschlecht: männlich
Wohnort: nördlicher Ldkr. Osnabrück
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 23x in 23 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#39von Hexe » Mo 4. Mai 2015, 17:44

Frank Kuehn (58), schlug er vor: ganzjähriger Leinenzwang und ein Hundeverbot an den Seen jeweils nur zur Badesaison.

Wozu denn nun ein ganzjähriger Leinenzwang?
Im Winter badet kein Mensch und nur sehr wenige Hunde.

Ein Hintertürchen um einen generellen Leinenzwang im Wald durchzusetzen?
Da halte ich es für besser, alles gerichtlich entscheiden zu lassen.

„Wir wollen hier keinen zweiten Grunewaldsee. Dort ist Hundeauslaufgebiet, aber das Baden für Besucher inzwischen verboten, weil es zu dreckig ist.“

Dreckig mag es sein, aber nur von Hunden?
Der Dreck der Hunde löst sich im Laufe der Zeit wieder auf - und für den restlichen Dreck wäre wohl die Gemeinde verantwortlich?
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#40von Podifan » Do 7. Mai 2015, 16:29

"Heute hingegen leben viele Haushunde in fest umgrenzten, urbanen Umgebungen, und man erwartet von ihnen, dass sie wohlerzogener sind als das durchschnittliche Kind und gleichzeitig so eigenverantwortlich wie ein Erwachsener!"

John Bradshaw
Podifan
||
 
Beiträge: 9356
Registriert: 04.2012
Geschlecht: männlich
Wohnort: nördlicher Ldkr. Osnabrück
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 23x in 23 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#41von Hexe » Do 7. Mai 2015, 21:17

Wenn die Anwohner das Verbot gut fänden, dann gehe es auch für ihn in Ordnung. Sollten sie sich zu 100 Prozent gegen das Verbot aussprechen, müsse neu gedacht werden, so Hippe.


warum bracht man nun ein "100 % gegen das Verbot"? Reichen da denn keine z.B. 60 % mehr?
Ein Schelm, der blödes dabei denkt.....

Späteren Änderungen und Anpassungen wollen sich aber auch die Grünen nicht verschließen. Zunächst sollten aber die Erfahrungen mit der Umsetzung des Verbots abgewartet werden und einfließen, so Köhne.

Was will man bei einem generellen Verbot der Hunde denn noch anpassen?
Das glaubt doch heute schon niemand, dass es noch mal Änderungen gibt, wenn sich das durchgesetzt hat, eher das Gegenteil wird der Fall sein, es wird ein Beispiel dafür werden, wo Konflikte zwischen den Hundehalter und anderen Bürger auftauchen :girlwarten:
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#42von Podifan » Fr 8. Mai 2015, 19:12

"Heute hingegen leben viele Haushunde in fest umgrenzten, urbanen Umgebungen, und man erwartet von ihnen, dass sie wohlerzogener sind als das durchschnittliche Kind und gleichzeitig so eigenverantwortlich wie ein Erwachsener!"

John Bradshaw
Podifan
||
 
Beiträge: 9356
Registriert: 04.2012
Geschlecht: männlich
Wohnort: nördlicher Ldkr. Osnabrück
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 23x in 23 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#43von Podifan » Sa 9. Mai 2015, 14:36

"Heute hingegen leben viele Haushunde in fest umgrenzten, urbanen Umgebungen, und man erwartet von ihnen, dass sie wohlerzogener sind als das durchschnittliche Kind und gleichzeitig so eigenverantwortlich wie ein Erwachsener!"

John Bradshaw
Podifan
||
 
Beiträge: 9356
Registriert: 04.2012
Geschlecht: männlich
Wohnort: nördlicher Ldkr. Osnabrück
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 23x in 23 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#44von Hexe » Sa 9. Mai 2015, 17:03

Was nütze es, die Mitnahme von Beuteln zur Pflicht zu machen, wenn die Stadt nicht dafür sorge, Abfallbehälter aufzustellen. Außerdem müsste es auch Tütenspender geben und viel mehr Kontrollen.


Also liegt das Problem doch eher an der Stadt?
Oder daran, dass dem Vandalismus nicht nachgegangen wird?

Meine eigenen Erfahrungen sind: Kotet ein Hund in die Natur, ist das in wenigen Tagen wieder weg.
Klar, das muss nicht sein, aber wenn die Ordnungshüter ihre Arbeit vernachlässigen?
Kottüten werden auf jeden Fall in der Natur nicht abgebaut....

So langsam denke ich, kommt man nun zum Punkt des eigentlichen Problemes...
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


Re: Berlin-Zehlendorf Hundeverbot am Schlachtensee

Beitrag#45von Podifan » Sa 9. Mai 2015, 18:34

ich finde es auch seltsam und beängstigend, mit welcher Dickköpfigkeit man hier das Verbot durchsetzen will, ohne sich auf einen Kompromiss einzulassen.
Es scheint, man wolle hier ein Exempel statuieren!
"Heute hingegen leben viele Haushunde in fest umgrenzten, urbanen Umgebungen, und man erwartet von ihnen, dass sie wohlerzogener sind als das durchschnittliche Kind und gleichzeitig so eigenverantwortlich wie ein Erwachsener!"

John Bradshaw
Podifan
||
 
Beiträge: 9356
Registriert: 04.2012
Geschlecht: männlich
Wohnort: nördlicher Ldkr. Osnabrück
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 23x in 23 Posts


VorherigeNächste

Forum Statistiken

Optionen

Beteilige Dich mit einer Spende
cron
size:0;cursor:pointer;outline:0;}