Als Mitglied hast Du viele neue Möglichkeiten im Forum: alle Links und Themen lesen, an Wettbewerben teilnehmen, unsere Galerie benutzen und vieles mehr, melde dich einfach an!

Thüringen: Wesenstest für gefährliche und auffällige Hundrassen kommt

Beitrag#1von Hexe » Mi 15. Mär 2017, 19:55

„Diesen Wesenstest soll es künftig aber auch für Hunde aller Rassen geben, die aufgrund ihres Verhaltens auffällig und als gefährlich eingestuft worden sind“,

Dabei soll aber auch nicht jeder Hundebiss einen solchen Wesenstest nach sich ziehen. Vielmehr kommen hierfür Vorkommnisse mit übersteigerter Aggressivität in Betracht, bei denen durch den Hundebiss eine nicht nur geringfügige Verletzung zugefügt wurde, ohne dass der Hund selbst angegriffen oder provoziert wurde, oder bei denen ein anderer Hund trotz dessen offensichtlich erkennbarer artüblicher Unterwerfungsgestik gebissen und dadurch nicht nur geringfügig verletzt wurde.
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


Re: Thüringen: Wesenstest für gefährliche und auffällige Hundrassen kommt

Beitrag#2von Hundeli » Do 16. Mär 2017, 07:35

:sd14:

sorry.............'Ungefährlichkeit des betreffenden Hundes', wie kann sowas getestet werden? Jede Situation ist per se total individuell und daher......tschuldigung, ALLES kann gefährlich sein!
Das Leben selber ist gefährlich.............

Wesensteste sind vielleicht eine Möglichkeit für plus/minus alltägliches Miteinander..........bloss, wegen der wenigen Tiere, welche ohne Grund was Böses tun?
Ich mein, je Situation reagiert das Tier (der Mensch ja auch), also?

'zwingenden Gebot zur Unfruchtbarmachung von gefährlichen Hunden' hm, ich glaub bei uns ist im Tierschutz verankert, dass man keine Kastration einfach so machen kann :girlgruebeln:
Ich mein, es muss ein gesundheitlicher Grund vorliegen............

Naja, gefährliche Hunde und was ist mit gefährlichen Menschen? :tuete:

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 5681
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 100x in 88 Posts


Re: Thüringen: Wesenstest für gefährliche und auffällige Hundrassen kommt

Beitrag#3von Hexe » Do 16. Mär 2017, 15:19

Das ist grundsätzlich richtig was du sagst.
Auch das mit der Kastration. So steht es auch bei uns im Tierschutzgesetz: nur mit med.Indikation. Jetzt erst kann man auch den Chip einsetzen.

Das bisherige "Hundegesetz" heißt offiziell " Thüringer Gesetz zum Schutz der Bevölkerung vor Tiergefahren" das Hundegesetz war dort beinhaltet
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Die Seite des Thüringers Ministeriums
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Die Verordnung über gefährliche Tiere
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


noch ein weiterer Artikel zum Thema:
Tierschützer und Ärzte begrüßen Wesenstest für Kampfhunde

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21417
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: BW
Danke gegeben: 157
Danke bekommen: 93x in 77 Posts


Re: Thüringen: Wesenstest für gefährliche und auffällige Hundrassen kommt

Beitrag#4von Hundeli » Fr 17. Mär 2017, 07:23

:sd14:

ich hoffe sehr, Du verstehst was ich meine.........denn, allein dieser Satz gibt mir zu denken!
'Künftig können Hundehalter mit einem Wesenstest nachweisen, dass ihr Tier nicht aggressiv ist.' wie kann man das???? Der frömmste, liebste, verschmuseste Hund kann beissen, wenn er ausreichend gereizt wird, oder?

Im Gesamten finde ich, die ganze Hysterie unnötig, das Vorgehen mehr als zweifelhaft und solche 'Beweise' führen höchstens zu 'falscher' Sicherheit...........
Kommt dazu, dass ich als Normalo ja nicht erkennen kann, wurde der Test bestanden oder nicht...........

Wenn ich einem solchen Hund begegne ist der meist ruhiger als all die lieben Süssen............zudem, die meisten HalterInnen sind sich der Rasse bewusst! Dementsprechend gehen sie auch anders mit den Hundis um............

Aber eben, Behörden, Medien brauchen Themen.............. :tuete:

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 5681
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 100x in 88 Posts




Forum Statistiken

Optionen

Beteilige Dich mit einer Spende
cron
size:0;cursor:pointer;outline:0;}