Als Mitglied hast Du viele neue Möglichkeiten im Forum: alle Links und Themen lesen, an Wettbewerben teilnehmen, unsere Galerie benutzen und vieles mehr, melde dich einfach an!

Bundesregierung: Bislang keine Anschläge mit Videoüberwachung verhindert

Beitrag#1von Hexe » Mi 4. Jan 2017, 17:16

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Die Kommentare sind auch nicht schlecht...
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21934
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mitten in der Pampa


Re: Bundesregierung: Bislang keine Anschläge mit Videoüberwachung verhindert

Beitrag#2von Hundeli » Do 5. Jan 2017, 07:37

:sd14:

hm, mir ist egal, wenn wo ne Kamera ist..........solang ich nix Dummes tu!
Ob es gegen Verbrechen hilft? In dem Sinn, dass wenn was war man die Person wohl erkennen kann, ja...........

Selbst mehr Polizei/Militär schütz nicht VOR einem Anschlag! Oder glaubt wer, dass ein Attentäter sich vorher zu erkennen gibt? :vogel:

Wie sich gegen einen Anschlag schützen? Ich mein, da gibt es echt noch nix!
Ausser (und das verhindern zahlreiche Liebmenschen) man würd Personen, die schon mal bekannt sind/waren, extrem überwachen oder so................

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 6258
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz


Re: Bundesregierung: Bislang keine Anschläge mit Videoüberwachung verhindert

Beitrag#3von Hexe » So 8. Jan 2017, 17:34

Ob es gegen Verbrechen hilft? In dem Sinn, dass wenn was war man die Person wohl erkennen kann, ja...........
Selbst mehr Polizei/Militär schütz nicht VOR einem Anschlag! Oder glaubt wer, dass ein Attentäter sich vorher zu erkennen gibt?


hmmm... wenn ich mir die Geschichten um den Attentäter von Berlin so anschaue (keine Ahnung ob das alles so stimmt), da wußte man angeblich, dass er 14 versch. Idenditäten hatte und angeblich war er ja auch schon als "Gefährder" eingestuft (stand also schon unter Beobachtung)...und hat, oder konnte, ihn nicht aufhalten.

Ich schließ mich dir an, verhindern kann man Anschläge gar nicht! Das kann man erst, wenn man den Menschen in den Kopf schauen kann!
Und alles, was man jetzt unternimmt, ist nur eine Farce - und dient eigentlich dazu, dass die Datensammelwut freie Bahn bekommt.

Hauptsache man kann dem Volk verständlich machen, dass man etwas tut - ob es einen Erfolg bringt, interessiert am Ende doch keinen.
Wenn solche Dinge, wegen einer falschen Begründung, einmal durch und akzeptiert sind, wird sie später auch keiner mehr in Frage stellen.

Wichtig ist nur, dass das Volk ein Gefühl von mehr Sicherheit bekommt - ich vergleiche es mal wieder mit den Rasselisten... :girlwarten:
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21934
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mitten in der Pampa


Re: Bundesregierung: Bislang keine Anschläge mit Videoüberwachung verhindert

Beitrag#4von Hundeli » Mo 9. Jan 2017, 07:44

:sd14:

weisst, ich bin halt schon ziemlich sicher, dass die lieben Schreiberlinge immer mehr Kompetenzüberschreitungen machen...........sie wissen ja immer alles und wenn sie mal was nicht so genau wissen, mutmassen sie...........befragen Zuständige bis zum Exzess und schreiben dann 'ihre Wahrheiten' nieder!
Seis bei Politik, seis bei möglichen Neuerungen, seis bei Fahndungen und und und..............
Sie behindern aber damit die Arbeiten der Gesetzeshüter! Auch, weil sie ihre Ergüsse ja sofort veröffentlichen müssen und damit die Gegenseite sogar warnen/informieren usw.

Klar ist, voraus weiss NIEMAND was ein Anderer im Sinn hat............dass diese Typen aber meist den Nerv eines Volkes treffen ist ja auch klar! Sie WISSEN was und wo das auslöst, was SIE wollen und ihr eigenes Leben ist denen doch schei..egal. Geblendet von Versprechungen ihres Glaubens, mit Hirnwäsche und wie ich mein, seit früher Kindheit an ohne x-welche Emotionen aufgewachsen schert die was sie tun überhaupt nix!
Aber durch unsere Medien wissen sie genau, was trifft, was lähmt und was auslöst, dass ganze Völker in Angst geraten!
Würd man endlich einen Infostopp machen, hätte man mehr Ermittlungs'ruhe' aber auch mehr Möglichkeiten für Gegenmassnahmen..................so wie es heute ist, wissen diese Mörder viel zu viel!

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 6258
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz


Re: Bundesregierung: Bislang keine Anschläge mit Videoüberwachung verhindert

Beitrag#5von Hexe » Mo 9. Jan 2017, 08:39

hmm... auf der anderen Seite steht aber "dass Recht auf Informationen" - und viele Bürger wollen genauestens informiert werden :girlgruebeln:
Vor allem Bürger, die selbst betroffen sind (siehe Berlin)

Muss man da nicht eher "Rgelungen" für die Presse erfinden/erneuern, statt jetzt die Allgemeinheit ständig zu überwachen?
Oder arbeiten die Schreiberlinge doch eher im Sinne der Regierung? Damit die Gesetze eher durchgedrückt werden können? :jc_hmmm:
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21934
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mitten in der Pampa


Re: Bundesregierung: Bislang keine Anschläge mit Videoüberwachung verhindert

Beitrag#6von Hundeli » Di 10. Jan 2017, 09:22

:sd14:

ok, ok, aber haben die Betroffenen wirklich was von all den 'möglichen' Dingen?
Ich mein, wär es nicht besser keine Nachricht, bis dann die wirklichen Zusammenhänge eindeutig klar sind..............

Hm, die Medien machen Politik und sicher nicht knapp!
Trotzdem, ich find es nicht gut, dass eben jede Minute geschilderte Möglichkeiten da sind............das verwirrt oder hilft primär den Falschen.

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 6258
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz


Re: Bundesregierung: Bislang keine Anschläge mit Videoüberwachung verhindert

Beitrag#7von Hexe » Di 10. Jan 2017, 13:28

ok, ok, aber haben die Betroffenen wirklich was von all den 'möglichen' Dingen?
Ich mein, wär es nicht besser keine Nachricht, bis dann die wirklichen Zusammenhänge eindeutig klar sind..............

Ich könnte mir schon vorstellen, dass die Schreiberlinge, zumindest zu einem Teil, dafür entlohnt werden :girlgruebeln:

Trotzdem, ich find es nicht gut, dass eben jede Minute geschilderte Möglichkeiten da sind............das verwirrt oder hilft primär den Falschen.

Aber nur so kann man auch in bestimmte Richtungen lenken und wilden Spekulationen Tür und Tor öffnen. :jc_hmmm:
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21934
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mitten in der Pampa


Re: Bundesregierung: Bislang keine Anschläge mit Videoüberwachung verhindert

Beitrag#8von Hundeli » Mi 11. Jan 2017, 07:53

:sd14:

ja klar verdienen die an den Artikeln, drum sind sie ja auch überall zu finden..............Ein Blatt verdient ja nur, wenn es gekauft wird, oder?

Naja, ich mein man sollte viel weniger 'offen' über gewisse Vorfälle berichten..........Ich kann mir bestens vorstellen, dass gewisse Schilderungen sogar zu weiteren Taten führen, weil die Infos ja auch gewisse Möglichkeiten aufzeigen..............Zudem, so eine fiese Organisation freut sich doch über jedes Wort welches beschreibt, wie wir uns fühlen. Zweck erfüllt, oder?

Aber eben, ändern kann man das alles eh nicht und muss halt selber gucken, was man sich an News zumuten möchte.

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 6258
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz


Re: Bundesregierung: Bislang keine Anschläge mit Videoüberwachung verhindert

Beitrag#9von Hexe » Mi 11. Jan 2017, 22:23

ja klar verdienen die an den Artikeln, drum sind sie ja auch überall zu finden..............Ein Blatt verdient ja nur, wenn es gekauft wird, oder?

Das ist nun ein Missverständnis, ich dachte an eine Bezahlung aus "höheren Kreisen"
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21934
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mitten in der Pampa


Re: Bundesregierung: Bislang keine Anschläge mit Videoüberwachung verhindert

Beitrag#10von Hundeli » Do 12. Jan 2017, 07:22

:sd14:

oh, so weit wollt ich nun nicht 'pöse' sein............aber sicherlich hast auch da Recht!
Die 'Sippe' hält doch zusammen, oder?

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 6258
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz




Forum Statistiken

Optionen

Beteilige Dich mit einer Spende
cron
size:0;cursor:pointer;outline:0;}