Als Mitglied hast Du viele neue Möglichkeiten im Forum: alle Links und Themen lesen, an Wettbewerben teilnehmen, unsere Galerie benutzen und vieles mehr, melde dich einfach an!

Re: Wie man ganz legal die Rundfunkgebühren spart und dabei die Geldreform voranbrin

Beitrag#61von Hexe » Mi 8. Jun 2016, 21:46

Auf das Ende (Urteil) bin ich wirklich gespannt.
Bestimmt wird noch Berufung eingelegt, egal, wie es ausgeht :girllachen:
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21891
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mitten in der Pampa


Re: Wie man ganz legal die Rundfunkgebühren spart und dabei die Geldreform voranbrin

Beitrag#62von Hundeli » Do 9. Jun 2016, 06:29

:sd14:

tja, meist hört man dann plötzlich nix mehr.............

Er kann sich das leisten, nicht auszudenken, wenn er nicht Anwalt wär............die sind nämlich ganz schön teuer!

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 6205
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz


Re: Wie man ganz legal die Rundfunkgebühren spart und dabei die Geldreform voranbrin

Beitrag#63von Hexe » Fr 17. Jun 2016, 21:54

Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21891
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mitten in der Pampa


Re: Wie man ganz legal die Rundfunkgebühren spart und dabei die Geldreform voranbrin

Beitrag#64von Hundeli » Sa 18. Jun 2016, 07:20

:sd14:

tja, da kann man gespannt sein, was noch kommt..............

Ich find diese Gebühren halt auch ungerecht.........man darf ja bald mehr Werbung sehen, als Sendung und die ewigen Wiederholungen ......

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 6205
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz


Re: Wie man ganz legal die Rundfunkgebühren spart und dabei die Geldreform voranbrin

Beitrag#65von Hexe » Sa 18. Jun 2016, 14:34

Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21891
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mitten in der Pampa


Re: Wie man ganz legal die Rundfunkgebühren spart und dabei die Geldreform voranbrin

Beitrag#66von Hundeli » So 19. Jun 2016, 10:42

:sd14:

tja, vermutlich hast Recht........... und doch, ob er nicht gegen Windmühlen kämpft :girlgruebeln:
Er kämpft, was ich ja toll find, aber in der heutigen Zeit werden immer weniger Menschen Barzahlungen machen.............man kann ja auch bald davon ausgehen, dass Bargeld immer weniger wird.

Also ehrlich gesagt, find ich Zahlungen via Online sehr praktisch und bin froh, nimmer zur Bank laufen zu müssen und dann mit dem Geld zur Post um einzahlen zu können........

Ich bin gespannt, wer schliesslich gewinnt.........

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 6205
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz


Re: Wie man ganz legal die Rundfunkgebühren spart und dabei die Geldreform voranbrin

Beitrag#67von Hexe » Mo 19. Sep 2016, 14:20

Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21891
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mitten in der Pampa


Re: Wie man ganz legal die Rundfunkgebühren spart und dabei die Geldreform voranbrin

Beitrag#68von Hundeli » Di 20. Sep 2016, 07:31

:sd14:


hm, ich bin/wär auch bei den Gegnern.............ok, inhaltlich und so, mag ja sein, dass da nicht alles immer von bester Güte ist!
Aaaaaber mich nerven die Reklamen!!!! Sendung beginnt, 5 Minuten später Werbeblock und zwar lange! Dito bei Filmen, kaum Start schon Werbung.............dann auch die Frechheiten von ja Sender kann man aufzeichnen/aufnehmen oder nicht! Manche bieten mitten in der Aufnahme Störungen an usw.

Grad jetzt musst ich unsere Bilag für 1 Jahr bezahlen............für die Werbung? für Ausfälle oder miese Programme? :tuete:

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 6205
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz


Re: Wie man ganz legal die Rundfunkgebühren spart und dabei die Geldreform voranbrin

Beitrag#69von Hexe » Di 20. Sep 2016, 22:11

In meinen Augen ist das nichts anderes als eine weitere Steuer, nur nimmt sie nicht der Staat ein.
Die Bevölkerung wird auch gleich unter Generalverdacht gestellt, dass, wenn kein TV/Radio im Hause ist, mindestens ein internetfähihger PC im Hause ist.
Internetfähig heißt aber nicht gleich, dass man sich ausgerechnet die Dinge von den öfftl. Sendern anschaut, oder?
Da gibt es doch sicher anderes und wichtigeres zum angucken...
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21891
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mitten in der Pampa


Re: Wie man ganz legal die Rundfunkgebühren spart und dabei die Geldreform voranbrin

Beitrag#70von Hundeli » Mi 21. Sep 2016, 06:37

:sd14:

ojaaaa, sie schnappen sich jede Gelegenheit!!!!!

Selbst Firmen sollen wegen PC's usw. zahlen müssen, obwohl die gar nicht TV oder Radio benützen (können)...............für Firmen sind ja die Gebühren noch teurer!

Wir zahlen und wenn einer käm, gäb's Theater!!!!! TV und Radio bezahlt, also?

Grüesslis
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 6205
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz


Re: Wie man ganz legal die Rundfunkgebühren spart und dabei die Geldreform voranbrin

Beitrag#71von Hexe » So 11. Dez 2016, 09:43

Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21891
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mitten in der Pampa


Re: Wie man ganz legal die Rundfunkgebühren spart und dabei die Geldreform voranbrin

Beitrag#72von Hundeli » So 11. Dez 2016, 10:39

:sd14:

ojeee...................aber eben, die heutige Art Menschen, da jeder einfach Recht haben will oder sich das einfach nimmt!

Ich kapier das nicht! Ist doch egal, wie das Geld für die Gebühren bezahlt wird................eigentlich ja eh eine Frechheit, weil man bald nur noch für Werbung zahlt!

Naja, versteh einer diese Personen............

Grüesslis
Hundlei
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 6205
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz


Re: Wie man ganz legal die Rundfunkgebühren spart und dabei die Geldreform voranbrin

Beitrag#73von Hexe » So 11. Dez 2016, 22:41

Ich kapier das nicht! Ist doch egal, wie das Geld für die Gebühren bezahlt wird..........

Lt den Gesetzen ist das einzigste anerkannte Zahlungsmittel Bargeld. Und das hat er ja bei einem Gericht als "Pfand" hinterlegt.
Dass es aber der Rundfunkt nicht annimmt, kann doch nun nicht seine Angelegenheit/Fehler sein?

Ist ja auch so, dass jede Überweisung auf ein Konto auch etwas kostet.
Diese Kosten gehen aber zu Lasten des Kontoinhabers - das braucht er aber nicht zahlen, wenn er es bar auf den Tisch legt.

Wo ist denn das Problem, wenn er es bar bezahlt und dafür eine Quittung bekommt?
Ist es der Zeitaufwand oder der zusätzliche Verwaltungsakt?
Der müsste aber lt. den Gesetzen geleistet werden und zwar ohne Komplikationen...

Er will ja zahlen, aber sie nehmen ihm das Bargeld ja nicht ab und hauen ihm dann Mahngebühren auf die Summe drauf und bedrohten ihn (mit Pfändungen/Gefängnis etc.)
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21891
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mitten in der Pampa


Re: Wie man ganz legal die Rundfunkgebühren spart und dabei die Geldreform voranbrin

Beitrag#74von Hundeli » Di 13. Dez 2016, 07:30

:sd14:

eben! Verstehen kann man das wohl kaum.................

Genauso beginnt ja auch der Weltfriede!!! Keiner gibt nach, jeder will Recht haben :tuete:

OK, wenn nun einer bar zahlt, kann sein, dass der Aufwand etwas grösser ist. Also heute! Denn gestern gabs ja all die modernen Möglichkeiten noch nicht, oder?
:volldolllach: wenn er mit einer Tüte 1er Cents dort war!!!!!!

lachende Grüsse
Hundeli
Hundeli
Altwolf
Altwolf
 
Beiträge: 6205
Registriert: 05.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schweiz


Re: Wie man ganz legal die Rundfunkgebühren spart und dabei die Geldreform voranbrin

Beitrag#75von Hexe » Do 19. Jan 2017, 16:03

Jetzt geht es langsam zur Sache
Neue Verhandlung zur Barzahlung des Rundfunkbeitrags in Frankfurt

Am Freitag 03. Februar 2017, 09:15 Uhr wird vom Verwaltungsgericht Frankfurt die Klage von Oliver Cramer gegen den Hessischen Rundfunk verhandelt. Es geht unter anderem um die fehlende Barzahlungsmöglichkeit. Der Fall ist in Sachen Barzahlung aussichtsreich, weil Herr Cramer nach eigener Aussage kein Bankkonto hat.
Wenn ein Hund nur darf, wenn er muss, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er soll.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Hunde die können sollen, müssen wollen dürfen. :connie_5:
Hexe
||
 
Beiträge: 21891
Registriert: 04.2011
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mitten in der Pampa


VorherigeNächste

Forum Statistiken

Optionen

Beteilige Dich mit einer Spende
size:0;cursor:pointer;outline:0;}